Home  
Arbeiten in Amerika  
Architektur  
Auswandern  
Business  
Geschichte  
Kochen  
Kunst  
Literatur  
Native Americans  
Politik  
Pop Culture  
Praktika  
Reisen  
Schuljahr in Amerika  
Sprache  
Studieren  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

usabuch.com - Bücher und Infos über Amerika


Amerika: Das Kochbuch

Amerika KochbuchWer bei amerikanischer Küche nur an Hamburger und Hot Dogs denkt, erlebt eine Überraschung: als ausgesprochen ideenreich präsentiert sich eine Küche, in der die besten Rezepte Europas, Asiens, der indianischen Ureinwohner und vieler Zuwanderer vereint sind. Trifft man sich sonntags mit der Familie und Freunden zum ausgiebigen Brunch, werden herzhafte Gerichte, Eierspeisen, Suppen und süßes Gebäck gereicht. Ein Salat, eine Suppe oder ein Sandwich als leichte Zwischenmahlzeit lassen das Warten auf ein opulentes Dinner am Abend nicht zu lang werden. Dabei gelten Amerikaner - nicht nur wegen ihrer Vorliebe für Barbecues zu Recht als Nation der Fleischliebhaber, die gleichermaßen ein Porterhouse Steak wie einen Truthahn zu schätzen wissen. Und der Reichtum an Meeresfrüchten lässt die Herzen der Gourmets höher schlagen. Mehr als 600 Fotos.

Versandkostenfrei bei Amazon.de

 

Diner: Echt US-amerikanische Rezepte - unwiderstehlich gut

Diner KochbuchWer durch die USA gereist ist, der kennt die Diners kleine Genuss-Stationen an der Hauptstraße mit freundlicher Bedienung, Nachfüllkaffee bis zum Abwinken und solider Hausmannskost mit Spezialitäten der Region wie Early Bird s Breakfast, Sandwiches, Salaten und köstlichen Suppen, typischen Tagesgerichten, Extras und dann noch etwas von der süßen Theke. Nirgendwo bekommt man bessere huevos rancheros , Blaubeer-Pfannkuchen, Chilis oder Lemon Pies als in diesen kleinen Imbisslokalen. Eine Genussreise von den Fünfzigern des vorigen Jahrhunderts bis heute.

Versandkostenfrei bei Amazon.de

 

Entdecken & Genießen SAN FRANCISCO. Kalifornische Esskultur und Lebensart - Mit Rezepten

Kalifornische RezepteOb fest in lateinamerikanischer hand, das italientischste aller Viertel oder typisch japanisch - jeder Stadtteil in San Francisco ist eine eigene Welt für sich und doch sind die Grenzen fließend. Fusion Food ist das Stichwort für diese moderne, frische Küche: Ihre Speisekammer ist die ganze Welt und sie bedient sich daraus in unkonventioneller Weise. Von Artischocken-Lauch-Fritatta über Wildlachs mit geschmorten Linsen oder Fünf-Gewürze-Huhn nach vietnamesischer Art bis Pflaumen-Brombeer-Sorbet.

Versandkostenfrei bei Amazon.de

 

Cowboy Cooking. Traditionelle Chuck Wagon- und Ranch-Küche

Cowboy KochbuchEine Sammlung von weit über 100 Rezepten - vom reichhaltigen Frühstück über das Hauptgericht bis hin zu Kuchen und Gebäck - nach denen auch heute noch auf den Ranches oder bei entsprechenden Veranstaltungen die Mahlzeiten zubereitet werden.

Versandkostenfrei bei Amazon.de

 

Native Food. Die Küche der Indianer Nordamerikas.

Indianer KochbuchDieses Kochbuch stellt 150 authentische Rezepte aus allen Teilen der Vereinigten Staaten vor. Grundlagen sind zahlreiche dort seit jeher heimische Zutaten, die inzwischen auch aus der zeitgenössischen Küche der Alten Welt nicht mehr wegzudenken sind: Wildreis, Mais, Bohnen, Kürbis, Beeren, Sonnenblumen- und Pinienkerne, Nüsse und Honig. Die kulturellen Eigenheiten und die ursprüngliche Lebensweise sowie Mythen und Legenden der jeweiligen Indianerstämme werden in den Kapiteln kurz erläutert.

Versandkostenfrei bei Amazon.de

 

Indianisch kochen. Gerichte und ihre Geschichte.

Indianisch kochen Das Buch enthält nicht nur Rezepte, sondern auch ausführliche und reich illustrierte Erläuterungen zur Geschichte indianischer Ernährung und Esskultur. Die Autoren geben Hinweise, wie selbst traditionelle indianische Gerichte in europäischen Küchen zubereitet werden können.

Versandkostenfrei bei Amazon.de

 

Lust auf Muffins

Lust auf MuffinsKlein, aber fein Was heute allseits für einen amerikanischen Klassiker gehalten wird, stammt in Wirklichkeit aus England. Dort wird der Name "Muffin" zum ersten Mal 1850 erwähnt, die feinen Gebäckstücke bestanden damals aber noch aus süßem Hefeteig und galten als das typisch englische Teegebäck. Erst mit dem Einzug in die Neue Welt wurde aus dem Muffin jenes allseits bekannte Rührteig-Teilchen, das bis heute als süßer Klassiker aus Übersee gilt. Gabriele Wahl-Merle versammelt in ihrem Backbuch Lust auf Muffins die ganze breite Palette der Zubereitungsarten. Auch Brandteig, Blätterteig und Quarkteig erfreuen sich mittlerweile großer Beliebtheit. Die besondere Note entsteht für den Liebhaber aber durch die geschmackliche Ergänzung: Die Auswahl reicht vom klassischen Standards wie Schokoladen-, Heidelbeer-, Rosinen-, Bananen- oder Haselnussmuffins über exotische Varianten mit Kiwi und Kokosnuss bis hin zum herzhaften Zucchinibackwerk. Ihre Beliebtheit verdanken Muffins vor allem ihrer einfachen und schnellen Zubereitung. Durch ihre handliche Größe und ihre lange Haltbarkeit im Gefrierfach sind sie zudem äußerst praktisch. Sie lassen sich auf Reisen, zum Wandern, beim Picknick oder ins Schwimmbad mitnehmen und können ebenso gut als abwechslungsreiches Pausenbrot dienen. Ob herzhaft oder süß, ob zum Frühstück oder als feines Gebäck zur Kaffeestunde - Muffins gibt es für fast jede Gelegenheit. Und mit dem entsprechenen Dekorationsmaterial sind sie eine Attraktion für jeden geselligen Anlaß. Die Anregungen, die Gabriele Wahl-Merle mit ihrer umfassenden Rezeptevielfalt liefert, sind eine Inspiration für jeden, der Freude am Backen und natürlich am Genießen hat.

Versandkostenfrei bei Amazon.de
 



Home    Arbeiten in Amerika    Architektur    Auswandern    Business    Geschichte    Kunst    Literatur    Native Americans    Politik   
Pop Culture    Praktika    Reisen    Schuljahr    Sprache